Logistikbranche fordert realistischen Maßnahmenfahrplan zur Dekarbonisierung des Straßengüterverkehrs
| | | |

Logistikbranche fordert realistischen Maßnahmenfahrplan zur Dekarbonisierung des Straßengüterverkehrs

Eine aktuelle Studie des Instituts für Transportwirtschaft und Logistik der WU Wien bestätigt, dass ein klimaneutraler Güterverkehr in Österreich, sofern überhaupt, erst 2050 und auch dann nur bei Ausschöpfung aller verfügbaren Potenziale möglich ist. Die Politik muss deshalb umgehend Maßnahmen zur Reduktion von Emissionen auch und vor allem im Straßengüterverkehr ergreifen. Sowohl die Entwicklung der…

Massiver Druck auf die Margen
| | | |

Massiver Druck auf die Margen

Trotz starken kostenseitigen Druck im Luft und Seefracht-Geschäft zieht die steirische Hadolt-Unternehmensgruppe eine positive Bilanz über 2023. Der E-Mobilität steht Eigentümer Rolf Hadolt kritisch gegenüber. Wenn Rolf Hadolt, Eigentümer und Geschäftsführer der in Kalsdorf bei Graz ansässigen Unternehmensgruppe das vergangene Jahr Revue passieren lässt, sieht er eine durchwachsene Jahresbilanz: Der Umsatz blieb zwar mit 60…

Brenner, Tauern, A8 München-Salzburg: Ohne Abstimmung droht Chaos im Güterverkehr
| | | |

Brenner, Tauern, A8 München-Salzburg: Ohne Abstimmung droht Chaos im Güterverkehr

Überlappende Sanierungen gefährden Versorgungssicherheit, Zentralverband fordert koordinierte Planung Die bevorstehende Generalsanierung der Brennerautobahn und damit überlappend geplante Sanierungen und Sperren entlang der A8 München-Salzburg sowie der Tauernautobahn drohen ab dem kommenden Jahr zu enormen Verkehrs- und Versorgungsproblemen zu führen, warnt der Zentralverband Spedition & Logistik. Die wichtigsten Nord-Süd- und Ost-West-Handelsrouten werden damit massiv beeinträchtigt. Ausweichmöglichkeiten…

Vom Dach zur Logistik: Hanebutts Antwort auf den Fachkräftemangel
| |

Vom Dach zur Logistik: Hanebutts Antwort auf den Fachkräftemangel

Ein Thema rangiert seit Jahren bei der Frage nach den größten Unternehmersorgen hierzulande ganz oben: der Fachkräftemangel. Das führende Dachdecker-Unternehmen Hanebutt aus Niedersachsen macht nun vor, wie Unternehmen die Lage selbst entscheidend verbessern können – durch die Gründung eines eigenen Weiterbildungs-Instituts. Es könnte auch eine Blaupause für die Logistikbranche werden. Jörg Dittrich, Präsident des Zentralverband…

Logistik-Standort Österreich für Krisen stärken
| |

Logistik-Standort Österreich für Krisen stärken

Geopolitische Lage erfordert Resilienz für Warenströme – Branche analysiert bei Generalversammlung Herausforderungen. Stockende Lieferketten, Kriege in Osteuropa und im Nahen Osten, steigende Energiekosten, Kampf gegen den Klimawandel, akuter Mangel an qualifiziertem Personal – die Transport- und Logistikbranche ist derzeit mit vielfachen Herausforderungen konfrontiert, die auch für Österreichs Wirtschaft insgesamt immer mehr Unsicherheit bedeuten. Der Logistik-Sektor als…

Jungspediteur-Wettbewerb 2023: Ökologie und Künstliche Intelligenz dominieren
| |

Jungspediteur-Wettbewerb 2023: Ökologie und Künstliche Intelligenz dominieren

Abwärmenutzung, KI-Roboter, automatische Stellplatzverteilung Ökologische und/oder ökonomische Kunden- oder Branchenlösungen forderte der Zentralverband Spedition & Logistik bei der Ausschreibung des diesjährigen Jungspediteure-Wettbewerbs – und die Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Gewinnerin Anja Kohler (25, Gebrüder Weiss) setzte in ihrem Konzept auf die Nutzung der Abwärme von Rechenzentren in Logistikunternehmen. Platz 2 erzielte Eva-Maria Petschnigg (23, Österreichische…

| |

Deutschland braucht eine entschiedene Hafenpolitik

Der Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe (ZDS) hat anlässlich seiner Jahrespressekonferenz für eine entschiedene deutsche Hafenpolitik plädiert. Die globalen Krisen und deren konjunkturellen Auswirkungen belasten das aktuelle Umschlaggeschäft. Zugleich hat die Hafenwirtschaft große Transformationsaufgaben zu bewältigen. Die konjunkturell schwierige Lage, die Inflation sowie geopolitische Krisen schlagen sich unmittelbar auf das Güteraufkommen in den deutschen Seehäfen nieder….

Österreichische Paketbranche braucht bessere Rahmenbedingung
| | |

Österreichische Paketbranche braucht bessere Rahmenbedingung

Der Zentralverband Spedition & Logistik ist eine Interessensvertretung auf freiwilliger Basis für Spediteure und Logistik-Dienstleister mit Speditionskonzession und fordert die Aufnahme von Paketzustellern in die Mangelberuf-Liste sowie ein Gütesiegel für Kleintransporteure und Investitionen in die Ladeinfrastruktur. Beitrag: Redaktion Der Jahresbericht 2022 der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR) zeigte nach den enormen Paket-Mengenzuwächsen während der Corona-Pandemie…

Logistikbranche fordert im Einklang mit neuem ÖBB-Rahmenplan Öko-Förderung des Straßengüterverkehrs
| | |

Logistikbranche fordert im Einklang mit neuem ÖBB-Rahmenplan Öko-Förderung des Straßengüterverkehrs

Der Zentralverband Spedition & Logistik begrüßt die im präsentierten ÖBB-Rahmenplan 2024-2029 vorgesehenen Maßnahmen für den Güterverkehr, insbesondere die Modernisierung von Güterterminals. Gleichzeitig ruft die Branche zur realistischen Betrachtung der Gesamtsituation auf und fordert verstärkte Maßnahmen zur Förderung eines umweltfreundlichen Straßengüterverkehrs. Das Klimaministerium müsse, ähnlich wie bei der Schiene, die Dekarbonisierung des Straßentransports verstärkt und mit…

Konsequent in der Sache, fair zu den Menschen
| | |

Konsequent in der Sache, fair zu den Menschen

Sie hielt Wort. Am späten Samstagnachmittag werde sie für ein Interview in der ersten Ausgabe der Österreichischen Verkehrszeitung zur Verfügung stehen. Ich bezweifelte ein wenig, ob es dazu kommt. Aber dann läutete um 17 Uhr das Telefon. Heidi Senger-Weiss war in der Leitung. Unter ihrer mutigen und engagierten Führung, und mit tatkräftiger Unterstützung durch ihren…

Einladung zum 8. eCommerce Logistik-Day in Wien am 2. Oktober 2023
| | | |

Einladung zum 8. eCommerce Logistik-Day in Wien am 2. Oktober 2023

#ECOMLOG23 – Am Montag, dem 2. Oktober veranstalten wir in Wien, im Haus der Österreichischen Post unseren 8. eCommerce Logistik-Day. Lösen Sie noch bis Ende der Woche Ihr Ticket und holen Sie sich Ihren Informationsvorsprung. Wir erwarten ein volles Haus und freuen uns, über Ihr dabei sein. Die Vorträge decken eine Vielzahl interessanter Themen rund um den…

8. eCommerce Logistik-Day 2023
| | | |

8. eCommerce Logistik-Day 2023

Nachhaltige E-Commerce Logistik #ECOMLOG23 Am 2. Oktober 2023 findet im Hause der Österreichischen Post AG, ab 13:30 der 8.eCommerce Logistik-Day 2023 in Wien statt. Im Namen des LOGISTIK express Teams möchte ich Sie herzlich zum 8. eCommerce Logistik Day in Wien am 2. Oktober 2023 willkommen heißen! Wir freuen uns, Sie bei diesem einzigartigen Event…

Moderator Peter Nestler: 8. eCommerce Logistik-Day 2023
| | | |

Moderator Peter Nestler: 8. eCommerce Logistik-Day 2023

Im Namen des gesamten Teams möchte ich Sie herzlich zum 8. eCommerce Logistik Day in Wien am 2. Oktober 2023 willkommen heißen! Wir freuen uns, Sie bei diesem einzigartigen Event begrüßen zu dürfen. Ich werde Sie als Moderator durch diese spannende Veranstaltung führen und versorge Sie schon heute mit den wichtigsten Informationen. Der eCommerce Logistik…

Förderprogramm „Emissionsfreie Nutzfahrzeuge und Infrastruktur“ kann nur erster Schritt zur Dekarbonisierung des Straßengüterverkehrs sein
| |

Förderprogramm „Emissionsfreie Nutzfahrzeuge und Infrastruktur“ kann nur erster Schritt zur Dekarbonisierung des Straßengüterverkehrs sein

Klimaministerium muss Förderung für Dekarbonisierung der Straße aufstocken, um sich Klimaneutralität bis 2040 anzunähern. Keine Überraschung ist der Ansturm auf das Förderprogramm ENIN für den Zentralverband Spedition & Logistik, der seit mehreren Jahren ein Förderprogramm für Emissionsfreie Nutzfahrzeuge und deren Infrastruktur gefordert hat. Zentralverband-Präsident Alexander Friesz: „Unsere Branche hat großes Interesse an der Dekarbonisierung des…

| |

ENIN-Förderung ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein

Für den Zentralverband Spedition & Logistik (ZV), der schon seit vielen Jahren ein Förderprogramm für emissionsfreie Nutzfahrzeuge und deren Infrastruktur gefordert hat, ist der momentan herrschende Ansturm auf das Förderprogramm ENIN des Klimaministeriums keine Überraschung. „Unsere Branche hat großes Interesse an der Dekarbonisierung des Gütertransports“, erklärt ZV-Präsident Alexander Friesz. Das vom Klimaministerium mehrfach verschobene Förderprogramm…

Anbindung an Seehafen Koper: Österreich muss Potenziale nutzen
| | | | |

Anbindung an Seehafen Koper: Österreich muss Potenziale nutzen

Eine neue Studie zeigt die Schwachstellen im bahnseitigen Hinterlandverkehr zwischen Österreich und dem Hafen Koper auf. Beitrag: Redaktion Der Adria-Hafen Koper ist seit einigen Jahren der wichtigste Hafen für Österreichs Außenhandel. Über ihn wurden 2022 mehr als sieben Mio. Tonnen Güter und 227.000 TEU Container für und aus Österreich umgeschlagen. Beinahe die Hälfte dieses Volumens…

|

Österreichs Paketbranche braucht bessere Rahmenbedingungen

Der Jahresbericht 2022 der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR) zeigt nach den enormen Paket-Mengenzuwächsen während der Corona-Pandemie auch für das vergangene Jahr ein Plus. 2022 wurden 355,3 Millionen Pakete in Österreich befördert, was im Vergleich zu 2021 immer noch einen Zuwachs von 4,7 Prozent bedeutet. Für Oliver Wagner, Geschäftsführer des Zentralverbands Spedition & Logistik, zeigt…

Logistikbranche: Slot-System für Brennerkorridor ist keine Lösung und Angriff auf den freien Warenverkehr
| |

Logistikbranche: Slot-System für Brennerkorridor ist keine Lösung und Angriff auf den freien Warenverkehr

Fehlende Schienen-Kapazitäten machen weitere Verlagerung von Güterverkehr unmöglich. Das von Bayern, Tirol und Südtirol vorgeschlagene, verpflichtende digitale Slot-Buchungs-System stelle keine Lösung für den LKW-Verkehr über den Brenner dar, sondern werde die Situation vielmehr verschärfen, warnt der Zentralverband Spedition & Logistik als freiwillige und verkehrsmittelneutrale Vertretung der österreichischen Logistik-Branche. Folgen wären vermehrte Staus und das Risiko…

| |

„Slot-System ist Angriff auf den freien Warenverkehr“

Das von Bayern, Tirol und Südtirol vorgeschlagene, verpflichtende digitale Slot-Buchungs-System stelle keine Lösung für den Lkw-Verkehr über den Brenner dar, sondern werde die Situation vielmehr verschärfen, warnt der Zentralverband Spedition & Logistik (ZV) in einer Aussendung. Folgen wären vermehrte Staus und das Risiko zusätzlicher, anstatt geringerer Emissionen. ZV-Präsident Alexander Friesz: „Das im Detail noch nicht…

| | | |

Anbindung an Seehafen Koper: Österreich muss Potenziale bestmöglich nützen

Studie belegt Bedeutung der Schienenanbindung – IV, ÖBB und Zentralverband für konsequente Nutzung der Möglichkeiten. Der für Österreich wichtige Seehafen im slowenischen Koper ist ein Positivbeispiel für aktuelle Anstrengungen im Bahnausbau, zeigt aber zugleich die Grenzen des schienengebundenen Güterverkehrs auf. Trotz mehrerer großer Projekte zur Erweiterung und Modernisierung der verbindenden Bahninfrastruktur werden die Kapazitäten in…

Österreich im Spitzenfeld der weltweiten Logistikstandorte
| |

Österreich im Spitzenfeld der weltweiten Logistikstandorte

Österreich belegt im Logistikleistungsindex 2023 der Weltbank den hervorragenden siebenten Rang unter 139 Staaten, gleichauf mit dem globalen Riesen Hongkong und deutlich vor Ländern wie Taiwan (13) und Südkorea (17). Zu verdanken ist der Spitzenplatz vor allem Top-Bewertungen in den Kategorien Pünktlichkeit der Branche (1. Platz) und Nachverfolgbarkeit der Gütersendungen (3. Platz). Luft nach oben…

Masterplan Güterverkehr des Verkehrsministeriums gefährdet durch falsche Prioritäten Klimaziele und Versorgungssicherheit
| | | |

Masterplan Güterverkehr des Verkehrsministeriums gefährdet durch falsche Prioritäten Klimaziele und Versorgungssicherheit

Der am 31. März vom Verkehrsministerium (BMK) unter Führung von Bundesministerin Leonore Gewessler präsentierte Masterplan Güterverkehr gehe von realitätsfernen und mehrfach widerlegten Erwartungen aus, kritisiert der Zentralverband Spedition & Logistik. Die zugrunde liegenden Bahn-Kapazitäten wird es selbst im optimistischsten Szenario auch in 20 Jahren nicht geben. Ebenso wisse niemand, wo die notwendigen Mengen grüner Energie…

| |

Masterplan Güterverkehr lässt einige Fragen offen

Der am 31. März vom Verkehrsministerium (BMK) unter Führung von Bundesministerin Leonore Gewessler präsentierte Masterplan Güterverkehr gehe von realitätsfernen und mehrfach widerlegten Erwartungen aus, kritisiert der Zentralverband Spedition & Logistik (ZV). Die zugrunde liegenden Bahn-Kapazitäten werde es selbst im optimistischsten Szenario auch in 20 Jahren nicht geben. Ebenso wisse niemand, wo die notwendigen Mengen grüner…

Klimaziele im Güterverkehr nur durch Ökologisierung auf der Straße erreichbar
| | |

Klimaziele im Güterverkehr nur durch Ökologisierung auf der Straße erreichbar

Eine aktuelle Langfrist-Verkehrsprognose des deutschen Bundesministeriums für Verkehr bestätigt die Ergebnisse einer bereits 2021 für Österreich veröffentlichten Studie von Univ. Prof. Sebastian Kummer, WU Wien: Der Güterverkehr wird auch weiterhin wachsen und die Straße muss auch in Zukunft den weitaus größten Teil der Transportmengen stemmen. Trotz dieser Faktenlage setzt das Verkehrsministerium keine relevanten Aktivitäten zur…

Zukunftsfaktor Logistik: Wirtschaft fordert Regierung zum Handeln auf
| | | | |

Zukunftsfaktor Logistik: Wirtschaft fordert Regierung zum Handeln auf

IV, WKÖ und Zentralverband Spedition & Logistik fordern zukunftssichernde Rahmenbedingungen. Die Logistik ist die volkswirtschaftlich sechstwichtigste Branche Österreichs.[1] Laut Wirtschaftsforschungsinstitut Economica leistete die Branche 2021 mit 14,7 Mrd. Euro rund 4,0 Prozent der gesamtösterreichischen Bruttowertschöpfung. Der gesamte Wertschöpfungseffekt inklusive Vorleistungen und induzierter Effekte lag bei 20,9 Mrd. Euro bzw. 5,8 Prozent. Damit war 2021 jeder…

| |

ZV: „Wegfall des Mautbonus belastet Euro VI-Lkw“

Das Bundesministerium für Klimaschutz streicht ab 2023 den Mautbonus für Euro VI-Lkw. Die am 6. Dezember 2022 ausgegebene Mauttarif-Verordnung erhöht die Mautsätze 2023 für die Mautklasse Euro VI um 4 Prozent. Die übrigen Mautsätze steigen zwischen 2,29 Prozent und 2,8 Prozent.  Zentralverband-Präsident Alexander Friesz: „Diese Verordnung ist schlicht und einfach nicht nachvollziehbar. Anstatt Investitionen in…

Klimaministerium verordnet Strafmaut für umweltfreundliche LKW
| |

Klimaministerium verordnet Strafmaut für umweltfreundliche LKW

Erhöhung der EURO VI Mautsätze falsches Signal / Ökologisierung des Straßengüterverkehrs erfordert konstruktive Ansätze Das Bundesministerium für Klimaschutz streicht ab 2023 den Mautbonus für umweltfreundliche EURO VI-LKW. Die am 6. Dezember 2022 ausgegebene Mauttarif-Verordnung passt die Mautsätze 2023 für die Mautklasse EURO VI um 4 Prozent an. Die übrigen Mautsätze werden zwischen 2,29 Prozent und…

LOGISTIK express Journal 5/2022
| | |

LOGISTIK express Journal 5/2022

Wir steigern das Bruttosozialprodukt… Ein turbulentes Jahr neigt sich dem Ende zu und mit großen Schritten gehen wir dem Jahr 2023 entgegen, das sich nicht wohlwollender präsentieren wird. Denn die Inflation ist gekommen, um zu bleiben. Lesen Sie jetzt unsere 5. LOGISTIK express Ausgabe und holen Sie sich Ihre News & Zeitschriften App – MJR…

| | |

Robin Speckbacher von Wildenhofer ist Jungspediteur 2022

Pilzwurzeln als Grundmaterial für nachhaltige Transportverpackungen und Lademittel, eine App für effizientere Bearbeitung zolltechnischer Anfragen und ein Konzept für prozessoptimierte Container-Terminals: Diese Projekte schafften auf das Siegerpodest des JungspediteurInnen-Wettbewerbs 2022.   Der Branchen-Nachwuchs punktete damit vor allem in den Bereichen Ökologie und Digitalisierung. Die GewinnerInnen wurden mit Urkunden und Preisen in der Höhe von 3.000…

| | | |

Jungspediteure punkten mit Ökologie und Digitalisierung

Wettbewerb 2022: Pilzwurzeln als Lademittel, interaktive Zoll-App, prozessoptimierte Container-Terminals. Pilzwurzeln als Grundmaterial für nachhaltige Transportverpackungen und Lademittel, eine App für effizientere Bearbeitung zolltechnischer Anfragen und ein Konzept für prozessoptimierte Container-Terminals schafften es dieses Jahr auf das Siegerpodest des Jungspediteur:innen-Wettbewerbs. Der Branchen-Nachwuchs setzte damit erneut ein starkes Zeichen. Für den Jury-Vorsitzenden, Alexander Friesz, Präsident des Zentralverbandes…

End of content

End of content