Brenner, Tauern, A8 München-Salzburg: Ohne Abstimmung droht Chaos im Güterverkehr
| | | |

Brenner, Tauern, A8 München-Salzburg: Ohne Abstimmung droht Chaos im Güterverkehr

Überlappende Sanierungen gefährden Versorgungssicherheit, Zentralverband fordert koordinierte Planung Die bevorstehende Generalsanierung der Brennerautobahn und damit überlappend geplante Sanierungen und Sperren entlang der A8 München-Salzburg sowie der Tauernautobahn drohen ab dem kommenden Jahr zu enormen Verkehrs- und Versorgungsproblemen zu führen, warnt der Zentralverband Spedition & Logistik. Die wichtigsten Nord-Süd- und Ost-West-Handelsrouten werden damit massiv beeinträchtigt. Ausweichmöglichkeiten…

| |

ÖBB-Bahnlogistik kämpft mit Industrieflaute

Mit ernster Miene erläuterten CEO Andreas Matthä und CFO Manuela Waldner bei der ÖBB-Bilanzpressekonferenz die Geschäftsentwicklung des Teilkonzerns Rail Cargo Group (RCG) im Jahr 2023. Zufriedenheit sieht anders aus, ließ sich daraus ablesen. Es sind aber auch die äußeren Umstände, die das ÖBB-Topmanagement verärgern. So vermisst man im Güterverkehr unverändert Wettbewerbsfairness zwischen den Verkehrsträgern Schiene…

|

Die Zukunft des Bauens gestalten – wienerberger veröffentlicht Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht

In einem volatilen und herausfordernden Marktumfeld blickt wienerberger positiv auf das Geschäftsjahr 2023 zurück. Mit einem Umsatz von insgesamt 4,2 Mrd. € und einem operativen EBITDA von 811 Mio. € konnte wienerberger seine Endmärkte übertreffen und die Erwartungen erfüllen. Diese soliden Ergebnisse sind in erster Linie auf die starke Performance im Infrastruktursegment (Rohrgeschäft für Wasser- und…

| |

Deutsche Bahn investiert Rekordsumme von 7,6 Milliarden Euro in die Schiene

Operatives Ergebnis wie erwartet negativ: Bereinigtes EBIT liegt bei minus 964 Millionen Euro. EBIT von plus über 1 Milliarde Euro für 2024 geplant. Der DB-Konzern (DB) hat 2023 so viel wie noch nie in ein leistungsfähiges Schienennetz und die Fahrzeugflotte investiert und damit die Strategie für eine Starke Schiene in Deutschland weiter konsequent umgesetzt. Mit rund 7,6 Milliarden Euro sind…

|

Bahnlogistik benötigt mehr Schieneninfrastruktur

Mit den herkömmlichen Verfahren der Bundesverkehrswegeplanung ist eine zukunftsfeste und zielorientierte Gestaltung der Verkehrsinfrastruktur in Deutschland nicht möglich. Deshalb muss die Bundespolitik den laufenden Prozess der Bedarfsplanüberprüfung des 2016 beschlossenen Bundesverkehrswegeplans (BVWP) 2030 nutzen, um eine grundsätzliche Systemumstellung in der Infrastrukturplanung auf den Weg zu bringen. Warum das nötig und wie es möglich ist, beleuchtet…

| |

Bentele Transporte baut den Firmensitz aus

Das Vorarlberger Transportunternehmen Bentele vergrößert seine Zentrale in Hohenems. Derzeit befinden sich auf dem Betriebsgelände ein Gebäude mit Büro- und Werkstattflächen, eine Waschanlage und eine Lagerhalle. Die Hochregale und Blocklager haben eine Gesamtkapazität von über 20.000 Palettenplätzen, die teilweise temperiert werden können. In den kommenden 14 Monaten errichtet jetzt der Generalübernehmer i+R für Bentele eine weitere Werkstatthalle…

| |

Aus Feuerzeugfabrik wird modernes Logistikzentrum

Auf dem Gelände einer ehemaligen Feuerzeugfabrik in der Traiskirchner Katastralgemeinde Tribuswinkel soll ein moderner Logistikstandort entstehen. Umgesetzt wird das Projekt von der deutschen Unternehmensgruppe Hagedorn. Sie tritt damit erstmals in den österreichischen Markt ein. Auf dem mehr als 30.000 m2 großen Areal in Tribuswinkel startet Hagedorn in Kürze mit dem Bau einer über 16.900 m2…

|

ÖGB-Schuberth: „Die Krise in der Bauwirtschaft kann niemanden überraschen“

Trotzdem ist die Bundesregierung offenbar planlos und unvorbereitet. Der ÖGB hat längst Lösungen auf den Tisch gelegt. „Die Bauwirtschaft steckt seit einem Jahr in der Krise, rutscht immer tiefer hinein und trifft natürlich auch die Zulieferindustrie hart, die Arbeitslosigkeit steigt. Entweder sieht die Bundesregierung die Dringlichkeit nicht oder sie ist immer noch überrascht. Beides stärkt…

|

Signa Prime Selection startet strukturierten Verkauf mehrerer Immobilien in Wien und Innsbruck

Im Rahmen des Sanierungsverfahrens mit Eigenverwaltung der SIGNA Prime Selection AG wird nunmehr die 100%-Beteiligung an der SIGNA Prime Assets GmbH verkauft. Diese Beteiligung umfasst neben den Wiener Immobilien Park Hyatt, Tuchlauben (Goldenes Quartier) und der Renngasse 2 (Verfassungsgerichtshof) auch das Kaufhaus Tyrol in Innsbruck. Die strukturierte Verwertung dieses Teils des österreichischen Immobilien-Portfolios der SIGNA…

| |

LogiMAT 2024: FRANKEN SYSTEMS GmbH

FRANKEN SYSTEMS GmbH präsentiert innovative Lösungen für nachhaltige Bodenbeschichtung Die FRANKEN SYSTEMS GmbH präsentiert auf der LogiMAT 2024 in Stuttgart innovative Lösungen im Bereich Bodenbeschichtung, Fugensanierung und Markierungsfarben. Im Fokus steht das vielseitige 2K Abdichtungssystem REVOPUR®, das nicht nur perfekte Abdichtung für Bausubstanzerhalt bietet, sondern auch widerstandsfeste und dekorative Oberflächengestaltung ermöglicht. Besonderes Augenmerk liegt auf…

|

Zentrasport Österreich geht gemeinsamen Weg mit ANWR GROUP eG

In einer außerordentlichen Generalversammlung am 11. Jänner 2024 beschließt die österreichische Fachhändlergemeinschaft, zukünftig Teil der ANWR GROUP eG und des SPORT 2000 Länderverbundes zu werden. „Mit aktuell 150 von einer externen Bank bewerteten, finanzstarken Händler ist unsere Sportfachhandelsgruppe SPORT 2000 nach wie vor ein starker Player im österreichischen Sportfachhandel. Der Zusammenschluss mit der ANWR gibt…

|

Zentrasport Österreich geht gemeinsamen Weg mit ANWR GROUP eG

In einer außerordentlichen Generalversammlung am 11. Jänner 2024 beschließt die österreichische Fachhändlergemeinschaft, zukünftig Teil der ANWR GROUP eG und des SPORT 2000 Länderverbundes zu werden. „Mit aktuell 150 von einer externen Bank bewerteten, finanzstarken Händler ist unsere Sportfachhandelsgruppe SPORT 2000 nach wie vor ein starker Player im österreichischen Sportfachhandel. Der Zusammenschluss mit der ANWR gibt…

| |

VGP fixiert gewaltige Brownfield-Akquisition

VGP NV ein europäischer Eigentümer, Betreiber und Entwickler qualitativ hochwertiger Logistik- und Gewerbeimmobilien, meldet die bisher größte Brownfield-Akquisition. Die Gruppe hat erfolgreich drei strategisch günstig gelegene Grundstücke in Rüsselsheim am Main erworben, weniger als 15 Autominuten vom Frankfurter Flughafen entfernt. Die Grundstücke mit einer Gesamtfläche von über 700.000 m² wurden von Stellantis, einem der weltweit führenden…

|

Neustart: Zentrasport stellt sich für die Zukunft auf

Das von der Zentrasport Österreich e.Gen. am 11. August eingereichte Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung wurde gestern am Landesgericht in Wels positiv abgeschlossen. Die Gläubiger stimmten dem Sanierungsplan mit einer Quote von 53 Prozent zu. „Mit der Unterstützung unserer Händler, Lieferanten, Mitarbeiter und Partner haben wir diesen Prozess gemeinsam gemeistert. Letztendlich war die erfolgreiche Sanierung der Zentrasport…

| |

Tauerntunnel: Modernisierung startet in einem Jahr

Der ÖBB-Tauerntunnel ist 113 Jahre alt und wird daher ab Ende 2024 innerhalb von acht Monaten umfassend modernisiert. Die Arbeiten umfassen die Herstellung eines neuen Tunnelgewölbes, die Adaptierung der Gleis- und Oberleitungsanlagen, die Modernisierung von Kommunikations- und Tunnelsicherungseinrichtungen sowie die Sanierung der Tunnelportale. Das Projekt zielt darauf ab, die wichtige Nord-Süd-Verbindung noch vor Inbetriebnahme der…

| |

Deutsche Binnenhäfen: Jetzt ist der Bund am Zug

Anlässlich der 13. Nationalen Maritimen Konferenz (NMK) in Bremen formulierte BÖB-Präsident Joachim Zimmermann die Erwartungen der Binnenhäfen. So nannte er den Bürokratieabbau bei Genehmigungsverfahren für Planung, Errichtung und Betrieb von Umschlags- und Lagereinrichtungen als essenzielles Thema für eine erfolgreiche Verkehrsverlagerung. „Zudem brauchen wir ein stärkeres Engagement des Bundes bei Erhalt, Sanierung und Ausbau unserer Hafeninfrastrukturen….

| |

Wieder Güterverkehr entlang der Brennerbahnstrecke

Während der letzten 16 Tage haben die Techniker der ÖBB-Infrastruktur AG entlang der Brennerbahnstrecke zwischen Innsbruck Hbf und dem Bahnhof Brennero/Brenner über 50 Maßnahmen laut vorgegebenem Baustellenfahrplan umgesetzt. Ab 23. August steht die Nord-Süd-Verbindung wieder für den Zugverkehr zu Verfügung. Insgesamt hat die ÖBB-Infrastruktur AG bei diesen Arbeiten rund 15 Mio. Euro in die Ertüchtigung…

Sichere Straßen für Österreich
| | | | |

Sichere Straßen für Österreich

Österreichs Straßen sind sicher. Dafür sorgen Betreiber von Gemeinden bis zur ASFINAG, je nach Straßennetz. Damit kann die Transportlogistik in Österreich auf zuverlässige Wege zurückgreifen. Die Fahrer werden regelmäßig Weiterbildungen unterzogen und liefern ihren Part für sicheren Verkehr. Dennoch gibt es noch weitere Schritte in Richtung noch mehr Sicherheit zu gehen. Redaktion: Peter Nestler Im…

| |

Sperre der Brennerbahn betrifft auch Güterverkehr

Die Brennerbahnstrecke in Tirol wird im August für zweieinhalb Wochen komplett gesperrt. Von 6. bis 23. August werden unter anderem in den Eisenbahntunneln auf der rund 30 Kilometer langen Bergstrecke umfassende Arbeiten vorgenommen, die eine Komplettsperre alternativlos machen, hieß es am Freitag seitens der ÖBB. Betroffen sind Nah-, Regional-, Fern- und Güterverkehr zwischen Innsbruck und…

|

KIKA/Leiner: Die Bank gewinnt immer

Verbindlichkeiten der RLB NÖ-Wien mit EUR 104 Mio. grundbücherlich besichert. „Die Insolvenz der KIKA/Leiner – Gruppe hinterlässt viele Verlierer. Die Raiffeisenlandesbank NÖ/Wien gehört jedoch definitiv nicht dazu“, konstatiert Mag. Gerald Zmuegg, Kreditexperte beim Finanzombudsteam. Gesellschaftskonstruktion schasst Steuerzahler Das Finanzombudsteam hat die Hintergründe über mögliche Gründe der Insolvenz recherchiert. Das Ergebnis: Die operative Gesellschaft Rudolf Leiner…

| |

Aktionsprogramm Donau 2030 von BMK und viadonau

Das gemeinsam mit Fachleuten aus Schifffahrt, Naturschutzorganisationen und Forschungseinrichtungen ausgearbeitete Aktionsprogramm Donau 2030 bestimmt den Kurs für die Donau in Sachen Transportverlagerung auf die Wasserstraße für die kommenden Jahre. Als Umsetzungsbasis für den Mobilitätsmasterplan 2030 im Bereich Schifffahrt positioniert es die Donau als bedeutenden Teil des europäischen Transportnetzes und integriert global wirkende Einflussfaktoren – vom…

| |

Neuer Parkplatz für 280 Lkw im Port of Antwerpen-Bruges

Nach dem Lkw-Parkplatz Goordijk (210 Plätze) am rechten Scheldeufer eröffnet der Port of Antwerp-Bruges am 31. März den kostenlosen Parkplatz Ketenis mit 280 Stellplätzen. Er wird in naher Zukunft auch mit Schnellladestationen für Elektro-Lastwagen ausgestattet. Der neue Parkplatz liegt in der Nähe der derzeitigen und künftigen Containerterminals am linken Scheldeufer. Damit eröffnet sich die Möglichkeit, ihn…

|

Finanzexperte schätzt Zahl der Betroffenen durch COFAG-Rückzahlungen deutlich höher

Wie „DerStandard“ gestern unter Berufung auf Recherchen des Finanzombudsteams berichtete, gibt es die nächste Panne bei der Auszahlung von Corona-Hilfen. Sämtliche Unternehmen, die Teile eines sogenannten Unternehmensverbundes sind, wie beispielsweise solche, die mehrere Unternehmen in einer Holding vereint haben (Unternehmensgruppe) und mehr als 2,3 Millionen Euro an Fixkostenzuschuss (FKZ) 800.000, Lockdown-Umsatzersatz und Ausfallbonus durch die…

| |

Bremerhaven: BLG Logistics stärkt ihr RoRo-Geschäft

BLG Logistics mietet ab 1. Juli 2023 eine Fläche in unmittelbarer Nähe zum BLG AutoTerminal Bremerhaven an. Dem Vorhaben stimmte vor kurzem der Aufsichtsrat der BLG-Gruppe zu. Die MWB-Fläche an der Barkhausenstraße 60 umfasst 60.000 m² Frei- und Hallenfläche sowie zwei Schiffsliegeplätze mit einer 600 Meter langen Kaje. „Mit dieser Investition reagieren wir auf die…

|

Wienerberger mit starkem organischem Wachstum in 2022

Die Wienerberger Gruppe konnte sich im Jahr 2022 in einem anspruchsvollen Marktumfeld erfolgreich behaupten und mit einer herausragenden Gesamtperformance sowie einem kräftigen organischen Wachstum in allen Geschäftsbereichen eindrucksvoll die Stärke des Geschäftsmodells untermauern. Rekordumsatz dank Innovation und nachhaltigem Produktportfolio Obwohl speziell ab dem zweiten Quartal ein Rückgang der Marktentwicklung in den Bereichen Neubau, Renovierung und…

| | |

Flughafen Frankfurt-Hahn: Heiße Phase im Investorenprozess

Der Insolvenzverwalter der Flughafen Frankfurt-Hahn Gruppe, Rechtsanwalt Dr. Jan Markus Plathner, lädt Bieter und sonstige Interessenten zur Teilnahme am laufenden Investorenprozess ein. Die Frist zur Abgabe von Angeboten ist der 9. März 2023. Ein Abschluss soll möglichst zum 26. März 2023 erfolgen, wobei eine Änderung des Prozesses – auch in zeitlicher Hinsicht – ausdrücklich vorbehalten…

| |

Hafen Triest erwirbt ein 350.000 m² Areal in Noghere 

Um die Logistik zu entwickeln und neue industrielle Aktivitäten anzuziehen, blickt der Hafen Triest in Richtung Süden und erwirbt neue Flächen. In der Vorwoche wurde ein Kauf- und Verkaufsprozess abgeschlossen. Die Hafenverwaltungsbehörde Autorità di Sistema Portuale del Mare Adriatico Orientale übernimmt von CoSELAG, Edison und Coop Alleanza 3.0 ein brachliegendes Grundstück von circa 350.000 m²…

|

Raiffeisen Immobilien: Umsatz stabil auf hohem Niveau

Die Raiffeisen Immobilien Gruppe ist mit rund 300 Mitarbeiter:innen, davon 174 Makler:innen, flächendeckend an rund 100 Standorten in ganz Österreich präsent. Über 6.850 Transaktionen und ein Transaktionsvolumen von mehr als 809 Mio. EUR erbrachten 2022 einen Honorarumsatz von knapp über 38 Mio. EUR, der trotz schwieriger Rahmenbedingungen leicht gesteigert werden konnte (38,03 Mio. EUR nach…

|

Small: Weiterführung des Traditionsbetriebs gesichert

Restrukturierung des Traditionsbetrieb erfolgreich abgeschlossen. 120 Arbeitsplätze in Wien und Linz sind gesichert. Management Team erweitert. Der Sanierungsplan der „Small“ Wärme-, Klima- und Sanitäranlagen GmbH, ein Traditionsbetrieb mit Standorten in Linz und Wien, wurde diese Woche angenommen. Die Gläubiger stimmten dem Sanierungsplan, sowie der deutlich verbesserten Barquote von 10% mit überwältigender Mehrheit  zu. Lieferanten und…

|

Das Donau-Jahr 2022 im Rückblick: Ökologie, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit sind kein Widerspruch!

Stabile Fahrwasserbedingungen für die Schifffahrt trotz niedriger Wasserstände, neuer Lebensraum an Donau, March und Thaya, Jahrhundertprojekt Marchfeldschutzdamm fertig gestellt. Die ökologische Verbesserung des Donauraums, moderner und verlässlicher Hochwasserschutz und ein sicherer Schifffahrtsbetrieb waren auch 2022 Kerngeschäft von viadonau. Neuer Lebensraum in und an der Donau. Nach sieben Jahren Gewässervernetzung, Uferrückbau, Auwald-Aufforstung und vielfältiger Artenschutzmaßnahmen am…

End of content

End of content