| |

Emirates: 240.000 Tonnen Luftfracht von / nach Wien

Zwei Jahrzehnte Partnerschaft und Kooperation feierten die Fluggesellschaft Emirates und der Flughafen Wien (VIE) am 10. Juni in Wien. An der Veranstaltung im Tian Bistro am Spittelberg nahmen 130 Gäste aus der österreichischen Tourismus- und Logistikbranche teil. Emirates bringe dem Flughafen Wien rund 400.000 Passagiere im Jahr, bemerkte VIE-Vorstand Julian Jäger in seinem Statement. Für…

| |

Flughafen Budapest wieder in öffentlichem Eigentum

Die Budapest Airport Zrt. wird an ein Konsortium aus der staatlichen ungarischen Corvinus Zrt. und dem französischen Co-Investor Vinci Airports verkauft. Das haben AviAlliance und die bisherigen Mitgesellschafter am 6. Juni verlautbart. Da alle Vertragsbedingungen bereits erfüllt wurden, gilt die Transaktion als nunmehr abgeschlossen. Gerhard Schroeder, Geschäftsführer von AviAlliance, der bislang größte Anteilseigner des Flughafens Budapest,…

|

C.H. Robinson erweitert sein globales Gateway-Netzwerk

C.H. Robinson (Nasdaq: CHRW), eine leistungsstarke Logistikplattform, stellt sein umfassendes Lösungspaket vor, das auf Verlader zugeschnitten ist, die ihre Emissionen reduzieren und ihre Lieferketten optimieren möchten. Seit 2023 vertrauen Versender auf Navisphere® Insight CO2e Emissions, um Emissionsgrundlagen zu ermitteln und Reduktionsmöglichkeiten bei Luft- und Seefracht zu identifizieren. Mit der Einführung neuer Funktionen für die Analyse…

| |

16 Prozent mehr Air Cargo auf Österreichs Flughäfen

Die österreichische Luftfahrt ist weiter im Steigflug. Rund 7,2 Mio. Passagiere wurden im ersten Quartal 2024 an den sechs österreichischen Verkehrsflughäfen gezählt – ein Plus von 10,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. „Die Luftfracht liegt bereits über dem Niveau des Vergleichszeitraums im Vorkrisenjahr 2019 und erholt sich dabei noch besser als die Passagierentwicklung. Das unterstreicht die…

| |

Luftfracht in Deutschland trotz Hürden weiter im Aufwind

Der Trend auf dem deutschen Luftfrachtmarkt zeigt weiter nach oben. Laut Erhebung des Verbands der Air Cargo Abfertiger Deutschlands (VACAD) lagen sowohl die umgeschlagenen Mengen als auch die Zahl der Beschäftigten über dem Vorjahresniveau. Allerdings täuscht das über die Probleme bei der Zollabfertigung sowie bei der Arbeits- und Fachkräftegewinnung hinweg, die das Wachstum in Deutschland…

| |

Flughafen Wien AG mit positivem ersten Quartal 2024

Finanzkennzahlen Q1/2024: Umsatzplus auf € 210,3 Mio., Periodenergebnis verbessert sich auf € 37,2 Mio., EBITDA steigt auf € 79,5 Mio., EBIT steigt um auf € 46,5 Mio. „Der Flughafen Wien investiert 2024 mehr als € 200 Mio. für künftiges Wachstum“ „Die anhaltende Reiselust, erfolgreiche Ansiedlungsprojekte, ein positives Finanzergebnis und hohe Kostendisziplin haben zu einer deutlichen…

| |

Flughafen Wien: Luftfracht setzt zum Steigflug an

Das Cargo-Geschäft am Wiener Flughafen zieht wieder deutlich an. Im ersten Quartal 2024 hat der Vienna International Airport 68.058 Tonnen Luftfracht für den Im- und Export abgefertigt. Im Vorjahresvergleich bedeutet das eine Steigerung um 16 Prozent. Sogar gegenüber der Vor-Corona-Zeit fällt das Ergebnis positiv aus. Verglichen mit den Zahlen von 2019 gab es einen Zuwachs…

| |

Stefan Ammer verstärkt das Team von A. Hartrodt in Wien

Seit 1. Jänner 2024 unterstützt Stefan Ammer als Regional Sales Manager Central and Eastern Europe bei A. Hartrodt in Wien regionale Wachstumsziele. In der neu geschaffenen Position hat sich der 33-Jährige vorgenommen, dass der Verkauf mit zehn lokalen Vertriebsleuten in Österreich, Polen, Rumänien, Slowakei, Tschechien und Ungarn stärker zusammenarbeitet. „Unser Ziel ist es, gemeinsam als Region…

| |

Swiss WorldCargo integriert Südkorea in das Streckennetz

Swiss WorldCargo erweitert ihr interkontinentales Streckennetz in die südkoreanische Hauptstadt Seoul. Die neue Route ab Zürich verbindet die Schweiz mit einer der wichtigsten Frachtdestinationen Ostasiens und einem bedeutenden Wirtschaftszentrum. Die Route wird mit Airbus A340-Passagierflugzeugen mit Unterflurkapazität für Cargo bedient. Südkoreas Wirtschaft entwickelt sich rasant, wobei sich die Hauptstadt als zentrales Drehkreuz für Elektronik und andere…

| |

70 erfolgreiche Jahre Air-Cargo am Flughafen Wien 

60.000 Personen sind im ersten Betriebsjahr 1954 am Flughafen Wien-Schwechat ein- und ausgestiegen, 2023 waren es fast 30 Millionen. In den vergangenen 70 Jahren konnte der Vienna International Airport aber nicht nur die Zahl der abgefertigten Passagiere gewaltig steigern. Er hat sich auch als ideale Frachtdrehscheibe etabliert, die Asien mit Mittel- und Osteuropa verbindet.  Dabei…

| |

E-Commerce-Wachstum hält Cargolux auf Gewinnkurs

Die Cargolux Group erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2023 trotz schwieriger Marktbedingungen ein positives Nettoergebnis, was die Agilität des Unternehmens in Bezug auf sich verändernde Marktbedingungen widerspiegelt. Die Frachtfluggesellschaft mit Zentrale in Luxemburg erwirtschaftete einen Umsatz von 2.975 Mio. USD und einen Gewinn nach Steuern von 286 Mio. USD.  Aufgrund der wachsenden Menge an E-Commerce-Sendungen verzeichnete die Nachfrage nach Frachterkapazitäten…

Päckchenflut aus Fernost: Mangelhaftes IOSS > 100-derte Millionen an Steuerausfällen?
|

Päckchenflut aus Fernost: Mangelhaftes IOSS > 100-derte Millionen an Steuerausfällen?

Lücken im europäischen Zoll und Einfuhrrecht werden von außereuropäischen Einzelhandelsplattformen ausgenutzt. Abgabenbetrug, Produktpiraterie und Wettbewerbsverzerrung auf Kosten des europäischen Einzelhandels. Am Hauptumschlagplatz für Ecommerce Luftfrachtsendungen in Europa, in Lüttich kommen durchschnittlich bereits mehr als 1. Mio. Päckchen täglich an, Tendenz steigend. Für den belgischen Zoll ist das eine Herausforderung. An den mehr als 60 Kontrollstellen…

| |

Kühne+Nagel sucht den direkteren Kundenzugang 

Beim Logistikdienstleister Kühne+Nagel war der Auftakt in das Geschäftsjahr 2024 geprägt von einer leicht anziehenden Nachfrage nach Transportdienstleistungen in der See- und Luftfracht. Der Nettoumsatz der Gruppe betrug im ersten Quartal 2024 5,5 Mrd. CHF (2023: 6,75 Mrd. CHF) , der EBIT rund 376 Mio. CHF (2023: 612 Mio. CHF) und der Reingewinn 278 Mio….

| |

Luftfracht: Bärige Fluggäste bei AF-KLM Cargo

In Zusammenarbeit mit Air France KLM Martinair Cargo hat der Zoo Ouwehands in Rhenen drei Koalas in ihr eigens gebautes Gehege „Koalia“ gebracht. Die drei sind nicht nur die einzigen Koalas in den Niederlanden, sondern auch die ersten, die niederländischen Boden betreten. Am 4. April machte sich eine Tierpflegerin des niederländischen Zoos auf den Weg in den…

| |

Flughafen München legt bei Cargo deutlich zu

Am Flughafen München legt das Segment Cargo weiterhin deutlich zu. Im ersten Quartal 2024 ist das Gesamtaufkommen bei Luftfracht und Luftpost um knapp 10 Prozent auf rund 73.500 Tonnen gewachsen. Insgesamt beträgt die Menge an Fracht in München mittlerweile wieder annähernd 90 Prozent des Vor-Corona-Niveaus. Im laufenden Jahr wird das Angebot an Beiladefrachtkapazität weiter steigen….

| |

Lufthansa Cargo strebt nach noch mehr Effizienz

Luftfracht ist und bleibt systemrelevant für die deutsche Wirtschaft. Kein anderer Transportweg bringe die notwendige Geschwindigkeit mit sich, um zeitkritische, temperatursensible und wertvolle Güter zu befördern, ist man bei Lufthansa Cargo überzeugt. Ob eilige Ersatzteile, Impfstoffe, Hilfsgüter oder Tiere auf dem Weg in ein neues Zuhause: Wenn es schnell, sicher und sorgfältig gehen muss, sei…

| |

Lufthansa Cargo bleibt Kunde der VIE-Frachtabfertigung

Bereits seit 2010 setzt Lufthansa Cargo auf die Frachtabfertigungsdienste des Flughafen Wien. Dabei werden neben General Cargo und Post vor allem temperatursensible Pharmasendungen und Gefahrgut über den österreichischen Hauptstadtflughafen geroutet. Derzeit verbindet die Frachtairline den Flughafen Wien mit über 1.000 Flügen pro Woche zu 127 Destinationen in Asien, Afrika, Europa und Nordamerika. Dabei nutzt Lufthansa Cargo…

| |

DHL Global Forwarding trägt Prada

Die Prada Group investiert erstmals in SAF-Zertifikate im Rahmen des DHL GoGreen Plus Service. Mit dem Einsatz nachhaltiger Treibstoffe kann DHL Global Forwarding seine Kunden dabei unterstützen, ihre Transportemissionen aus der Luftfracht effektiv zu reduzieren. Bereits 2023 konnte die Prada Group durch die Partnerschaft mit DHL etwa 4.500 Tonnen CO2 einsparen, was etwa 7 Prozent der gesamten transportbedingten Emissionen der Gruppe…

| |

CMA CGM Air Cargo schlägt ein neues Kapitel auf

Die ECS Group meldet ein neue weltweite Luftfracht-Partnerschaft. Per 1. April 2024 wurde das Unternehmen zum GSSA der CMA CGM Air Cargo ernannt. Im Zentrum der Zusammenarbeit stehen 9 Flüge pro Woche mit B777-Frachtern zwischen Paris und China/Honkong. Ziel ist es, die wirtschaftliche Leistung von CMA CGM Air Cargo zu optimieren und so die Präsenz…

| |

Für cargo-partner ist der VIE ein wichtiges Gateway

Seit 1983 ist die cargo-partner Gruppe mit einer eigenen Niederlassung am Flughafen Wien vertreten und hat vor, die Servicequalität vor Ort weiter zu verbessern. „Wir möchten der Top-Luftfrachtanbieter für unsere Kunden und der optimale Dienstgeber für alle Mitarbeitenden sein“, unterstreicht Michael Terpa, seit Jahresbeginn neuer Leiter des Büros am Vienna International Airport. Mittlerweile besteht das…

|

GO! expandiert in die Niederlande

Europas größter konzernunabhängiger Anbieter von Kurier- und Expressdienstleistungen wächst weiter: Zum 1. April 2024 startet GO! in den Niederlanden. Der GO! Express & Logistics Verbund wächst: Am 1. April 2024 eröffnet die neue GO! Landesgesellschaft in den Niederlanden. Mit den zwei neuen niederländischen Standorten in Nieuw-Vennep (Amsterdam-AMS) und Veenendaal (Arnheim-QAR) geht GO! auf die Kundenwünsche…

| |

DP World verstärkt globales Speditionsnetzwerk

Als Reaktion auf zunehmende Störungen des Welthandels durch Klimaveränderungen sowie geopolitische und makroökonomische Herausforderungen unternimmt DP World einen neuen Anlauf, die Lieferketten widerstandsfähiger zu machen. Der internationale Hafenlogistiker mit Sitz in Dubai betreibt zurzeit weltweit mehr als 100 Speditionsbüros. Diese Zahl soll schon bald weiter wachsen. Aktuell sind in den DP World-Niederlassungen 1.000 Mitarbeitende beschäftigt….

| |

DP World startet globales Speditionsnetzwerk

DP World hat das jüngste in einer Reihe von mehr als 100 Speditionsbüros auf der ganzen Welt eingeweiht und damit eine bedeutende Erweiterung vorgenommen, die darauf abzielt, Kunden bei der Navigation durch die Komplexität des globalen Handels zu unterstützen. Als Reaktion auf die zunehmenden Störungen des Welthandels durch den Klimawandel, geopolitische und makroökonomische Herausforderungen hat…

| |

time:matters: 5.000 Tonnen Fracht mit Lufthansa Cargo

Mit einer Gesamtmenge von mehr als 5.000 Tonnen im vergangenen Jahr wurde time:matters als Premium Partner für das Partnerprogramm von Lufthansa Cargo nominiert. Damit würdigt der Carrier den wirtschaftlichen Erfolg des Experten für zeitkritische Notfalltransporte und Supply Chain Lösungen im Jahr 2023. Zu den Fokusindustrien von time:matters zählen Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik, Zell- und Gentherapie,…

| |

Finnair feiert 100 Jahre Luftfrachttransport

In den 1920er Jahren nahm Finnair (damals noch unter dem Namen Aero) den Betrieb auf. Der kommerzielle Erstflug des ersten Flugzeugs von Aero, einer in Deutschland registrierten Junkers F 13 D-335, am 20. März 1924 beförderte 162 Kilogramm Post von Helsinki nach Tallinn in Estland. Die Junkers war ein Wasserflugzeug, das im Winter auf Kufen und…

| |

Airbus und Partner gründen OpenCargoLab

Airbus hat das OpenCargoLab ins Leben gerufen, eine gemeinsame Initiative mit Partnern aus der Luftfracht-, Logistik- und Frachtbfertigungsbranche. An der Zusammenarbeit beteiligt ist ein Expertenteam von Champ Cargosystems, Fraport, KLM Cargo, Kühne+Nagel und Swissport. Die Initiative will digitale, ressourcenschonende Konzepte vorantreiben, um so zu belastbareren und effizienteren Luftfrachtprozessen beizutragen. Das OpenCargoLab basiert auf der Prognose…

| |

Fast 400 Mio. EUR Schaden durch die Streiks im Luftverkehr

Maßlos und unangemessen Nicht nur die Streikbewegungen im Bereich des öffentlichen Luftverkehrs haben eine neue Dimension erreicht – auch der wirtschaftliche Schaden übersteigt inzwischen das Maß der Angemessenheit von Warnstreiks. Allein in den Jahren 2019 sowie 2022 bis heute* verzeichneten die deutschen Fluggesellschaften und Flughäfen insgesamt Einnahmeausfälle von über 395 Millionen Euro aufgrund der Streikaktivitäten…

| |

Kerry Logistics übernimmt französische Spedition

Kerry Logistics Network Limited (KLN) erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an Business By Air SAS (BBA), einem internationalen Speditionsunternehmen aus Frankreich. Die Transaktion soll die Position von KLN in der Region Europa, Naher Osten und Afrika und die internationalen Speditionskapazitäten weltweit stärken. BBA ist ein Supply-Chain-Spezialist für verschiedene Industriekunden aus der Automobil-, Luft-/Raumfahrt- und Pharmabranche sowie ein etablierter…

Logistik und Nachhaltigkeit sind keine Widersprüche
|

Logistik und Nachhaltigkeit sind keine Widersprüche

Grüne Logistik haben sich viele Unternehmen auf die Fahne geschrieben. Die Emissionszahlen allein im Straßengüterverkehr sprechen noch eine andere Sprache. Blåkläder, einer der führenden Hersteller für Arbeitsschutzkleidung weltweit, redet dagegen Klartext. Nicht nur bei den eigenen Produkten und den Arbeitsbedingungen in den Werken hat „ESG“ oberste Priorität. Gerade die Hersteller haben auch großen Einfluss auf…

| |

Bolloré Logistics jetzt unter dem Dach der CMA CGM Group

Die CMA CGM Group hat Bolloré Logistics zu 100 Prozent übernommen. Der Kaufpreis beläuft sich auf 4,85 Mrd. EUR, nach vorläufiger Schätzung der Schulden und des Cashflows zum Zeitpunkt des Abschlusses.  Als führendes Transport- und Logistikunternehmen in Frankreich und einer der größten Akteure der Branche weltweit erzielte Bolloré Logistics im Jahr 2022 einen Umsatz von 7,1…

End of content

End of content