Scheitlin-Papier AG ordert AutoStore-Anlage beim Systemintegrator Element Logic

Systemintegrator Element Logic implementiert in der Schweiz eine weitere AutoStore-Anlage.

Das maximal flexible AutoStore-Konzept ermöglicht für das Logistikzentrum in Niederuzwil eine Lösung, bei der Lagerung und Kommissionierung getrennt auf zwei verschiedenen Gebäudeebenen erfolgen.

Kapazitäten erhöhen, Prozesse optimieren, Effizienz steigern – mit diesen Ansprüchen zur Stärkung ihrer Großhandelsaktivitäten hat sich die Schweizer Großhandelsbetrieb Scheitlin-Papier AG für den Neubau eines modernen Logistikzentrums in Niederuzwil/St. Gallen entschieden. Scheitlin-Papier ist Teil der internationalen Handelsgruppe DHYS Group und Mitglied der GVS Group Handelsgenossenschaft. Der neue Lagerstandort liegt 20 Kilometer vom Unternehmenssitz in Wittenbach entfernt. Für die Kleinteilelagerung wird eine AutoStore-Anlage installiert. Mit Zuschnitt und Projektrealisierung des automatisierten Lager- und Kommissioniersystems beauftragte die Scheitlin-Papier AG Systemintegrator Element Logic. Als erster offizieller AutoStore-Integrator hat das Unternehmen mehr als 200 AutoStore-Lösungen realisiert. „Neben den vielfältigen Vorteilen des AutoStore-Konzeptes waren die ausgewiesenen Expertisen ein wesentlicher Faktor für die Auftragsvergabe“, erklärt Claudia Scheitlin, Miteigentümerin der Scheitlin-Paper AG. Das Familienunternehmen ist ein erfolgreiches Handelsunternehmen und bietet ihren Kunden Lösungen und Produkte aus den Bereichen Professionelle Reinigung, Medical, Hygiene, Gastronomie und Verpackungen. Das Sortiment umfasst mehr als 12.000 Artikel, wobei die Hälfte davon immer verfügbar sein muss. Nebst den Standardartikeln vertreibt die Scheitlin-Papier Spezialanfertigungen sowie individuell bedruckte Artikel, um den Kunden „Alles aus einer Hand“ liefern zu können.

Im Layout für die geplante AutoStore-Anlage sind die beiden geschoßübergreifenden Ports und die bereits vorinstallierten Frames für die zwei Erweiterungsports deutlich zu erkennen.

Für das neue Logistikzentrum in Niederuzwil hat Element Logic in einem Obergeschoß auf einer Grundflächen von lediglich 400 Quadratmetern eine AutoStore-Anlage für rund 15.000 Behälter erstellt. In dem etwas mehr als fünf Meter hohen Aluminium-Raster der Anlage, dem sogenannten Grid, stehen bis zu 15 Behälter übereinander. Auf dessen Oberfläche arbeiten drei kleine Roboter der R5-Serie, sogenannte Robots, und übernehmen die Ein-, Um- und Auslagerungen der Behälter. Für die Kommissionierung übergeben sie die Behälter mit der gewünschten Artikeln an zwei Arbeitsstationen im Untergeschoß, sogenannten SwingPorts. Zwei weitere Ports für flexible Erweiterung bei künftigen Durchsatzsteigerungen sind im Anlagenlayout bereits als Frames vorgesehen. Als Besonderheit der Anlage gilt zudem ihr Einbau zwischen zwei Gebäudewänden. Dadurch können zwei Seitenverkleidungen eingespart werden. Die Ports sind auf der Gebäudeebene unterhalb des AutoStore-Lagers. Dort befinden sich auch die Packbereiche und die Versandbereitstellung, so dass der Materialfluss ohne interne Umwege effizient in die Gesamtprozessabfolge eingebunden ist. Um für die beiden Gebäudeebenen getrennte Brandschutzbereiche sicherzustellen, werden die SwingPorts mit horizontalen Feuerschutztüren ausgestattet. „Sowohl hinsichtlich der Anpassung an die örtlichen Gegebenheiten als auch in Bezug auf eine kundenspezifische Ausstattung und künftige Skalierbarkeit in Hinblick auf Lagerkapazität und -leistung bietet das AutoStore-Konzept maximale Flexibilität“, resümiert Joachim Kieninger, Director Strategic Business Development für die D-A-CH-Region bei Element Logic. „Damit können wir für jede Branche und alle Anforderungen die optimale Lösung entwickeln und umsetzen. Die Anlage für die Scheitlin-Papier AG wird eine unserer interessantesten Referenzanlagen im Schweizer Markt.“ Der Go-Live der Anlage ist für April 2023 vorgesehen.

Ein Querschnitt durch die Anlage veranschaulicht die raumsparenden Konzeption.

 

Über Element Logic

Seit 1985 steht Element Logic für optimale Lagerperformance. Wir sind der erste und größte AutoStore® -Partner der Welt. Im Jahr 2022 übernahm Element Logic die Firma SDI und wurde damit zu einem der größten Systemintegratoren der Welt.

Wir sind spezialisiert auf Lager- und Kommissioniersysteme, sowie auf die Entwicklung und Installation maßgeschneiderter Lösungen, die die Arbeitsabläufe unserer Kunden verbessern und beschleunigen. Unsere Roboterlösungen, Materialflusssysteme, Software und Beratungsdienste tragen dazu bei, dass die Wertschöpfungskette unserer Kunden profitabler wird und die Erwartungen der Endkunden an eine schnelle Lieferung erfüllt werden. Wir optimieren Lager jeder Größe in einer Vielzahl von Branchen, darunter elektronische Bauteile, Ersatzteildistribution, Unterhaltungselektronik, Pharmazeutika, Bekleidung, Sportgeräte und mehr sowie in den Bereichen 3PL und eCommerce.

Element Logic hat seinen Hauptsitz in Norwegen und befindet sich im Besitz der Mitarbeiter, mit der europäischen Private Equity Gesellschaft Castik Capital als Mehrheitseigentümer.

Zusammen sind SDI und Element Logic weltweit tätig und erwirtschafteten 2021 einen Gesamtumsatz von 294 Millionen Euro. Gemeinsam bilden Sie einen soliden  Integrator mit langjähriger Erfahrung in einer Vielzahl unterschiedlicher Automatisierungstechnologien der Intralogistik. Ihre kombinierte regionale Expertise bietet den Kunden die wettbewerbsfähigsten Lösungen rund um den Globus.

Weitere Informationen finden Sie unter www.elementlogic.de  und folgen Sie uns auf Facebook, LinkedIn und Youtube

 

Pressekontakt:
Andrea Fellmann
Presse und Marketingkoordination
Tel.: 0151/41914066

Element Logic GmbH
Joachim Kieninger
Hanns-Martin-Schleyer-Str. 3
74177 Bad Friedrichshall
Tel. 07136/270409-80
Joachim.kieninger@elementlogic.de
www.elementlogic.de

Translate »
error: