LogiMAT 2022: Erwartungen deutlich übertroffen

Mit einem umfassenden Ausstellerangebot und hohem Besucherzuspruch gelingt der LogiMAT 2022 ein gelungener Neustart in die Post-Corona-Ära. Markante Geschäftsabschlüsse und Kooperationsvereinbarungen sowie intensiver Informationsaustausch unterstreichen den Stellenwert der führenden internationalen Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement als Arbeitsmesse und Kommunikations-Hub.
Mit stabilen Ergebnissen in allen relevanten Messezahlen endete am heutigen Nachmittag in Stuttgart die LogiMAT 2022. Mit Werten Richtung Vor-Corona-Niveau konnte die führende internationale Fachmesse für Intralogistik nahtlos an die Erfolge der vergangenen Veranstaltungen anknüpfen. „Ein gelungener Neustart nach fast 40 Monaten pandemiebedingter Messepause“, kommentiert Messeleiter Michael Ruchty vom Messeveranstalter EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH, München. „Bereinigt um die pandemiebedingten Einschränkungen kann man dieses Ergebnis in allen Kategorien als Fortsetzung der LogiMAT-Erfolgsstory bezeichnen.“

Michael Ruchty, Messeleiter LogiMAT Stuttgart, EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH, München

Unter dem Motto „Smart – Sustainable – Save“ präsentierten in diesem Jahr 1.571 gemeldete Aussteller aus 39 Ländern, darunter rund 393 Neuaussteller und 74 namhafte Anbieter aus Übersee, an den drei Messetagen ihre aktuellen Lösungen, Systeme und Geräte für zuverlässige Automatisierung und digitale Transformation. Mit zahlreichen gemeldeten Produktpremieren und Weltneuheiten setzten sie zugleich maßgebliche Impulse für effiziente, zukunftsfähige Intralogistikprozesse. Mit einer Ausstellungsfläche von mehr als 125.000 Quadratmetern in allen zehn Hallen war das Stuttgarter Messegelände auch in diesem Jahr komplett ausgebucht.
Nach zweieinhalb Jahren pandemiebedingter Zwangspause nutzten 50.000 Fachbesucher die Gelegenheit, sich vor Ort über die neuesten Technologien sowie ihre Einbindung in intelligente, zukunftsfähige Systeme zu informieren und diese direkt miteinander zu vergleichen. In Spitzenzeiten strömten am zweiten Messetag 3.000 Fachbesucher innerhalb von zehn Minuten durch die Drehkreuze am Einlass zu den Messehallen.
Mehr als ein Viertel der Besucher zählte zur Belegschaft von Großunternehmen mit 1.000 bis 9.999 Mitarbeitern. Nach Branchen aufgeschlüsselt sind 58,8 Prozent der Fachbesucher dem Industriesektor zuzuordnen, 12,4 Prozent sind im Groß- und weitere 4,3 Prozent im Einzelhandel tätig. 6,9 Prozent arbeiten im Speditionswesen. Das Gros des Fachpublikums (52,8 %) ist im Unternehmen Entscheider für den Einkauf. Ihnen gilt die LogiMAT als primäre Informationsplattform über die aktuellen Lösungsangebote für effiziente Intralogistik. Von allen Fachbesuchern kamen 55,1 Prozent, um sich über Neuheiten und Trends zu informieren, 27,7 Prozent wollten neue Geschäftsverbindungen knüpfen. Im Fokus des Interesses standen insbesondere die Neuheiten in den Produktbereichen Förder- und Lagertechnik (55,8 %), Flurförderzeuge (38,3 %) und, mit 18,3 Prozent, Fahrerlose Transport Fahrzeuge (FTF) beziehungsweise Autonome Mobile Roboter (AMR) – Mehrfachnennungen waren möglich.
36,5 Prozent des Fachpublikums kam zudem mit konkreten Investitionsvorhaben nach Stuttgart. Zahlreiche auf der LogiMAT unterzeichneten Vertriebsvereinbarungen, Geschäftsabschlüsse und Kooperationsinitiativen unterstreichen den Charakter der LogiMAT als Informationsbörse, Präsentations- und Kommunikationsplattform sowie als Arbeitsmesse für konkrete Geschäftsabschlüsse. 5,2 Prozent der Fachbesucher erteilten auf der Messe einen Zuschlag, 31,7 Prozent wollen Aufträge unmittelbar nach der Messe vergeben. Entsprechend positiv das Echo der Aussteller, die durchweg den hohen Kenntnisstand und die Qualität der Kontakte hervorheben.
Für die Anreise zur LogiMAT nahmen 38,5 Prozent der Besucher einen Reiseweg von mehr als 300 Kilometern in Kauf. Stabil ist der hohe Zuspruch internationaler Fachbesucher und Aussteller geblieben. Den vom unabhängigen Baseler Marktforschungsinstitut Wissler & Partner ermittelten Zahlen zufolge kam jeder fünfte Messebesucher aus dem Ausland nach Stuttgart. Das internationale Fachpublikum kam zu 73,8 Prozent aus dem EU-Ausland, zu 7,9 Prozent aus Nicht-EU-Ländern sowie zu 8,3 Prozent aus Übersee, Asien und Amerika.
„Wir sind mit den Zahlen und dem Verlauf der LogiMAT 2022 hoch zufrieden“, resümiert Messeleiter Michael Ruchty. „Die Fortführung der LogiMAT 2022 erfolgt im Internet auf der Plattform LogiMAT.digital. Dort werden die 14 informativen Vortragsreihen aus dem hochwertigen Rahmenprogramm, die an den drei Tagen in der LogiMAT-Arena stattfanden, in den kommenden Wochen gestreamt.“
Die nächste LogiMAT in Stuttgart findet vom 25. bis 27. April 2023 statt.
Veranstalter: EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH
Joseph-Dollinger-Bogen 7, 80807 München
Tel.: +49 (0)89 32391-259 | Fax: +49 (0)89 32391-246
www.logimat-messe.de | www.logimat.digital
Mehr auf JOBS B2B NETWORK LOGISTIK – Jetzt entdecken (logistik-express.com)


Die LogiMAT im Urteil der internationalen Aussteller

„Auf der LogiMAT treffen wir die Entscheidungsträger der Logistik, die Vorstände und Logistikchefs großer Handelsunternehmen. Das bietet uns keine andere Messe. Als Startup-Unternehmen haben wir schon mindestens drei sehr vielversprechende Gespräche mit konkreten Anschlussterminen geführt.“
Selim Ben Aissa, Operation Manager, CityLog GmbH
„Die LogiMAT ist eine echte Fachmesse: Hier treffen sich Expertinnen und Experten der Logistik. Das macht die Gespräche an unserem Messestand besonders nachhaltig. Als weltweit tätiges Unternehmen schätzen wir darüber hinaus die zunehmende Internationalisierung der Messe, was die Reichweite unserer Messepräsenz deutlich vergrößert.“
Michael Krell, Head of Field Sales Land, Schenker Deutschland AG
„Die LogiMAT bietet uns eine tolle internationale Plattform, um mit potenziellen Kunden über unser Fulfillment Execution System ins Gespräch zu kommen. Wir freuen uns über das große Interesse an unseren Lösungen aus Europa und darüber hinaus. Die Messe hat unsere Erwartungen erfüllt.“
Matthew O ́Brien, Senior Vice President, 6 River Systems, USA
„Als junges Unternehmen konnten wir auf der LogiMAT unsere Bekanntheit erheblich steigern. Es ist hier sehr leicht, mit Interessenten aus unseren Zielgruppen ins Gespräch zu kommen. Insgesamt hatten wir einen überwältigenden Zulauf und sind sehr gut wahrgenommen worden.“
Imen Oneslati, Business Development Representative, HOW.FM SoundReply Solutions
„Für uns als Nischenanbieter auf dem Weltmarkt ist die zunehmende Internationalisierung der LogiMAT ein besonderer Vorteil. Die Messe ist daher die perfekte Gelegenheit, die aktuellen Highlights einem internationalen Publikum vorzustellen.“
Marc Liske, Leiter Marketing bei Hubtex
„Als Unternehmen mit Hauptsitz in Indien nutzen wir die LogiMAT als Sprungbrett für den europäischen Markt und haben hier hervorragende Kontakte geknüpft. Wir werden auf jeden Fall wiederkommen.“
Kanika Bhalla, Chief Growth Officer, Leiterin Unternehmenswicklung, Increff, Bangalore, Indien
„Es hat sich wieder einmal bestätigt, dass die LogiMAT für Kardex zu den weltweit wichtigsten Messen gehört. Nach unseren ersten Auswertungen sind die hier generierten Leads deutlich qualifizierter und konkreter als 2019. Die Nachfrage nach automatisierten Lagerkapazitäten steigt deutlich an.“
Hans-Jürgen Heitzer, Head of Division Kardex Mlog, Kardex
„Die LogiMAT hat sich zur bedeutendsten Messe für Intralogistik in Deutschland entwickelt. Sie bietet die Chance, sich in größerem Rahmen persönlich auszutauschen.“
Stefan Prokosch, SVP Brand Management Linde Material Handling
„Die Messe ist nach unserer Einschätzung ähnlich stark besucht wie vor Corona Zeiten – damit hätten wir nicht gerechnet. In den Gesprächen ging es sehr konkret um Verpackungslösungen und wir haben viele Angebote erstellt.“
Dr. Norman Bock, Director Kundenmanagement, Prodinger Verpackung
„Messe ist dank LogiMAT wieder zurück. Es fühlt sich alles völlig normal an und wir freuen uns, Kunden und Partner wiederzusehen.“
Bingning Liu, Director Growth Marketing, Workaround GmbH (ProGlove)
„Die LogiMAT ist international die maßgebliche Fachmesse für Intralogistik und Prozessmanagement. Wir freuen uns sehr darauf, endlich wieder physisch mit unseren Kunden und dem interessierten Fachpublikum auf einer Präsenzmesse zusammenzukommen und die aktuellen Anliegen zu besprechen. Dafür bietet die LogiMAT die optimale Plattform.“
Dr. Giovannni Prestifilippo, Geschäftsführer PSI Logistics GmbH
„Die LogiMAT 2022 hat uns einen Riesen-Ansturm an Besuchern gebracht, die nicht nur aus ganz Europa, sondern zum Teil auch aus Israel und den USA zu uns kamen. So macht Messe Spaß und die Vorarbeit hat sich wirklich gelohnt. Die LogiMAT bleibt für uns auch in Zukunft ein Pflicht-Termin.“
Marie-Claire Mause, Online-Marketing, Seuster KG
„Für uns war es das erste Mal, dass wir auf der LogiMAT als Aussteller vertreten waren. Auf der Suche nach neuen Importeuren unserer Produkte für Europa haben wir einige vielversprechende Kontakte geknüpft und interessante Gespräche geführt. Ich bin optimistisch, dass wir auf dieser Basis unsere Ziele erreichen werden.“
Mariana Ho, Societe Commerciale Euro-Taiwanaise, Taiwan
„Als erfolgreiche Fachmesse der Intralogistik ist die LogiMAT für Still ein zentrales Messe-Highlight und eine unverzichtbare Dialog- und Begegnungsplattform für unsere Kunden und die relevanten Meinungsbildner der Branche.“
Frank Müller, Senior Vice President Brand Management / Sales & Service Steering, Still EMEA
„Für uns ist es ein tolles Gefühl, wieder auf der LogiMAT zu sein. Wir hatten mindestens so viel zu tun wie in 2019 und konnten hochqualifizierte Leads generieren. Wir sind rundum zufrieden.“
Frank Leiter, Leiter Marketing und Vertrieb, Wanko Informationslogistik GmbH
„Die Messe bestätigt die aktuellen Trends der Logistikbranche: Wir spüren bei unseren Fachgesprächen, dass ein großer Bedarf an aktuellen Technologien und Digitalisierung besteht.“
Cordula Steinhart, Marketing Managerin, Zetes GmbH

Translate »