Hochregallager bei IREKS von AM Logistic Solutions erweitert

Mehr Lagerfläche für internationalen Backzutatenhersteller

Als Lieferant für die Lagertechnik hat AM Logistic Solutions von seinem Kunden IREKS einen Auftrag über Regalbediengeräte und weitere Komponenten zur Erweiterung des Versandlagers erhalten. Bis Jahresende werden im Hochregallager am Hauptsitz des Unternehmens in Kulmbach vier neue Regalgassen entstehen.

In unmittelbarer Nähe zur Produktion betreibt IREKS ein als Hochregallager ausgelegtes Versandlager für verpackte Ware. Dort werden vorwiegend Getreideprodukte in Säcken sowie Malzprodukte in Eimern und Kanistern bis zum Abruf für den Transport zwischengelagert. Aufgrund des stetig steigenden Bedarfs erweitert der Spezialhersteller nun sein automatisches Hochregallager.

Gassengebundenes Regalbediengerät
Gassengebundenes Regalbediengerät

Für den Ausbau liefert AM Logistic Solutions durchweg Komponenten des gleichen Typs wie in den bereits bestehenden Lagerbereichen: vier Regalbediengeräte, Fördertechnik für die Ein- und Auslagerung sowie die Technik zu deren Steuerung. Dabei ist der Einlagerstich auf einer fünf Meter hohen Bühne angeordnet. Die Übergabe ausgelagerter Paletten erfolgt auf Rollenfördertechnik, die an das bestehende System angeschlossen wird. Für die Integration in das bestehende Fördersystem arbeitet AM Logistic Solutions mit dem langjährigen Generalunternehmer von IREKS zusammen, der auch weite Bereiche der Produktion automatisiert hat. In dieser Konstellation hatte AM Logistic Solutions im Jahr 2017 auch bereits acht Regalbediengeräte mit der dazugehörigen Steuerung für den ersten Lagerabschnitt geliefert.

Translate »